In
In
In

Bosco Boys - Straßenkinder

Fr. Luke Mulyinkal betreut Straßenkinder in Nairobi. 2013 war er noch Pfarrer in Kakuma. Damals war er dort unsere Vertrauensperson. Seit 2017 unterstützen wir seine Arbeit für die Straßenkinder. Die Kinder werden in den Slums von Nairobi aufgesucht. Dort wird ihnen die erste Möglichkeit geboten zu essen, auszuschlafen und sich frisch einzukleiden. Wenn sie Vertrauen gefasst haben und bereit sind, das Leben auf der Straße aufzugeben, werden sie in einer kleinen Gruppe in Langata auf das Leben im Internat der Bosco Boys vorbereitet. Für die Kinder ist es nicht leicht, das Leben in Freiheit gegen ein Leben in geregelten Strukturen zu ändern, auch wenn ihnen ein geschützter Raum geboten wird, wo sie versorgt werden und eine Schulbildung erhalten. a
Father Luke
Bosco Boys - aus dem Slum zur Eingewöhnung nach Langata dann ins Internat nach Kuwinda
Neuankömmline Neuankömmline Leben im Internat Leben im Internat Ehemalige Bosco Boys Ehemalige Bosco Boys Straßenkinder Straßenkinder
KakumaHilfe
© www.kakumahilfe.de 2014 - 2022
Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf dieser Homepage vorwiegend die männliche Sprachform verwendet. Bei allen männlichen Wortformen sind stets alle Menschen jedweden Geschlechts gemeint. Sowohl alle Bildveröffentlichungen als auch alle Textbeiträge erfolgen mit ausdrücklicher Genehmigung der Betroffenen.
powered by Martin Vogler
Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf dieser Homepage vorwiegend die männliche Sprachform verwendet. Bei allen männlichen Wortformen sind stets alle Menschen jedweden Geschlechts gemeint.      powered by Günther Jordan
© www.kakumahilfe.de 2014 - 2022

Bosco Boys

Neuankömmline Neuankömmline Leben im Internat Leben im Internat Ehemalige Bosco Boys Ehemalige Bosco Boys Straßenkinder Straßenkinder
Fr. Luke Mulyinkal betreut Straßenkinder in Nairobi. 2013 war er noch Pfarrer in Kakuma. Damals war er dort unsere Vertrauensperson. Seit 2017 unterstützen wir seine Arbeit für die Straßenkinder. Die Kinder werden in den Slums
von
Nairobi
aufgesucht. Dort wird ihnen die erste Möglichkeit geboten zu essen, auszuschlafen und sich frisch einzukleiden. Wenn sie Vertrauen gefasst haben und bereit sind, das Leben auf der Straße aufzugeben, werden sie in einer kleinen Gruppe in Langata auf das Leben im Internat der Bosco Boys vorbereitet. Für die Kinder ist es nicht leicht, das Leben in Freiheit gegen ein Leben in geregelten Strukturen zu ändern, auch wenn ihnen ein geschützter Raum geboten wird, wo sie versorgt werden und eine Schulbildung erhalten.
Bosco Boys - aus dem Slum zur Eingewöhnung nach Langata dann ins Internat nach Kuwinda
KakumaHilfe
* Der Hilfeverein Step By Step Münster unterstützt uns mit 3.000 € *